Unterricht

Flexible Schuleingangsstufe

Mit Beginn des Schuljahres 2005/2006 müssen alle Grundschulen in Nordrhein – Westfalen die flexible Schuleingangsstufe einführen.

Das bedeutet, dass besonders schnell lernende und begabte Kinder die ersten beiden Schuljahre in nur einem Jahr durchlaufen können. Kinder, denen das Lernen schwerer fällt, können sich bis zu drei Jahren Zeit damit lassen.

In einigen Schulen ist für die flexible Schuleingangsphase in den ersten beiden Schuljahren der Klassenverband aufgelöst worden und Kinder der ersten und zweiten Klasse lernen zusammen in jahrgangsübergreifenden Gruppen.

Das hat den Vorteil, dass die Kinder, die einen Jahrgang wiederholen müssen, in ihrer Lerngruppe bleiben können.

Allerdings wechselt in der Regel nach zwei Jahren die Klassenlehrerin, wenn die Kinder ins dritte Schuljahr aufsteigen.

Durch die besonderen sozialen und entwicklungsbedingten Voraussetzungen vieler Kinder in unserer Schule hat die Schulkonferenz der Heinzelmännchen – Schule beschlossen, die flexible Schuleingangsphase jahrgangsbezogen zu gestalten.

Das heißt: Die Struktur der Klassen vom ersten bis zum vierten Schuljahr wird beibehalten.

Dadurch ist die Möglichkeit gegeben, dass die Klassenlehrerin den Kindern über die gesamte Grundschulzeit als Begleiterin zur Seite steht und die Lerngruppen eine überschaubare Größe behalten.

Durch besondere Fördermaßnahmen können die Kinder aber auch hier die ersten beiden Schuljahre in nur einem oder in bis zu drei Jahren durchlaufen.