Freilichtmuseum Lindlar

Mit fünf Bussen, 8 Schulklassen und zahlreichen Lehrern und OGS-Betreuern ging am vorletzten Schultag vor den Sommerferien ins Freilichtmuseum Lindlar.  Jede Klasse nahm in zwei Gruppen eingeteilt an einem vorher ausgewählten Workshop, wie z.B. Töpfern, mit Leder arbeiten oder Backen teil.

Außerdem hatten die Kinder genügend Zeit das gesamte Museum zu erkunden und da Leben wie es früher war zu erleben. Begeistert saugten sie alle Eindrücke auf, stellten Fragen und genossen insbesondere die Natur.

Märchenprojekt

Nach einer zweijährigen Pause durften alle Klassen wieder für eine Stunde in eine traumhafte Märchenwelt eintauchen. Für das Märchenvorleseprojekt, das von Gülsen Temur (Vingster Treff) geleitet wird, wurden Eltern in Workshops wochenlang von einer Schauspielerin geschult. Einmal in der Woche trafen sich die Vorlesemütter an der Heinzelmännchen-Schule, um u.a. zu lernen wie man Phrasen richtig zu betont und beim Vorlesen an den richtigen Stellen Pausen macht. Im Juni war es dann so weit und zwei selbstgemachte Märchenzelte wurden in der Aula und in einem weiteren Raum aufgestellt.  Klassenweise hörten die Kinder den Müttern beim Vorlesen der Märchen zu und nahmen anschließend an einem kleinen Quiz teil.

Das Schulplanetarium war da!

Einen astronomisch guten Unterricht durften alle Klassen unter einem Sternenhimmel am 4. April erleben.  Die Begeisterung war den Kindern schon anzusehen, als sie die Turnhalle betraten und das große mobile Kuppelzelt sahen. Sie machten es sich darin auf Matten und mit Kissen bequem und genossen die Fulldome-360 Grad-Projektion zu faszinierenden Themen wie Sternbilder und Sternzeichen, Nacht und Tag, oder die Umlaufbahn der Planeten.

Fit 4 Future

Zum dritten Mal besuchte uns die Cleven-Stiftung unsere Schule und hatte wieder tolle Stationen im Gepäck. Zum Thema „Brainfitness“ konnten die Kinder diesmal Körper und Geist trainieren. Die Klassen wurden in jeweils vier Gruppen aufgeteilt und wetteiferten untereinander mit kombinierten Übungen für Merkfähigkeit und Bewegung um die Verteilung der Punkte.

 

 

 

Vorlesetag „Winter“

Passend zu der kalten Jahreszeit durften die Kinder bei unserem ersten Vorlesetag des Jahres Bücher und Geschichten zum Thema Winter wählen. In toller Atmosphäre lauschten die Kinder den vielen Vorlesern und hatten anschließend jede Menge Spaß bei kleinen Bastelarbeiten, szenischem Spiel oder Ausmalen.

Zirkusprojekt

Zwei Tage lang schnupperten die Kinder unter der professionellen Anleitung der Zirkusmitarbeiter in den verschiedenen Angeboten wie Diabolo, Akrobatik, Jonglieren mit Tellern, Tanz mit dem Feuer, Clowns, Nagelbrett und über Glasscherben laufen, bevor  sie einen Schwerpunkt wählten. Innerhalb dieses Schwerpunktes erarbeiteten sie mit engagierten Eltern und Lehrern spannende, akrobatische oder witzige Programmpunkte für die Zirkusvorstellung am Samstag.

Die zwei Vorstellungen zeigten jeweils ein buntes Programm aus künstlerischen, sportlichen und witzigen Beiträgen – fast wie im echten Zirkus. Alle Kinder und Erwachsene waren begeistert und freuten sich über die gelungene und erfolgreichen Woche.

Bundesjugendspiele

Nachdem wir fest die Daumen drücken mussten, ob das Wetter hält, konnten alle Klassen dann glücklicherweise zur Merheimer Heide aufbrechen. Dort verbrachten wir bei schönstem Wetter einen tollen Tag voller sportlicher Erfolge. Nacheinander überzeugten unsere Klassen in allen Disziplinen mit großem Ehrgeiz, Fairness und guter Laune.

Fit 4 future

Nach einem Bewegungstag im letzen Jahr gab diesmal von fit-4-future ein Projekttag  zum Thema „gesunde Ernährung“. Nach einem kurzen Einführungsvortrag konnten die Schüler der Klassen 1 bis 4 an verschiedenen Stationen aktiv werden. Dabei fanden die Schüler u.a. heraus welche Nährstoffe der Körper braucht, in welchen Lebensmitteln versteckter Zucker steckt und wie wichtig gesunde Zwischenmahlzeiten sind.

 

Literaturwoche

In unserer zweiten Literaturwoche drehte sich unter dem DemeK-Aspekt  alles um das Bilderbuch „Der Löwe in dir“.  Eine ganze Woche wurde in allen Klassen dazu getanzt, gesungen, gespielt und  gelernt.

Jeden Morgen trafen sich alle Schüler und Lehrer in der Aula, um gemeinsam mit dem Löwen-Lied den Tag einzuläuten. Außerdem konnten die Kinder präsentieren, was sie in der Klasse erarbeitet haben. Dann ging es in die Klassen, in den fächerübergreifend der Inhalt des Buches aufgearbeitet wurde.

Digitalisierung

Mit neuen Whiteboards hat an unserer Schule dass Ende der „Kreidezeit“ begonnen. Die interaktiven Tafeln ersetzen nun in jeder Klasse die klassischen Kreidetafeln. Die Interaktiven Tafeln, auch Whiteboards genannt, zeigen in vergrößerter Form ein am PC erzeugtes Bild . Dies kann auch handschriftlich ergänzt/erweitert werden. Auch Medien wie Musikclips, Videodateien oder Inhalte aus dem Internet können damit auf dem Whiteboard gezeigt werden. Außerdem kann man mit den interaktiven Tafeln auch in der Klasse entwickelte Tafelbilder speichern und  diese in einer späteren Unterrichtsstunde weiterverwenden.

Die Schüler sind begeistert von den neuen Tafeln an ihrer Schule, die auch Internetzugang haben.